DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die DigiDuck GmbH erhebt im Rahmen seines E-Learning-Portals (im Folgenden „Portal“) Daten zu Ihrer Person. Die strikte Einhaltung der Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes, Telemediengesetzes und der Datenschutz-Grundverordnung bildet für uns die Grundlage des vertrauensvollen Verhältnisses zu Ihnen als Nutzer.

Unser Portal kann auch Verlinkungen auf externe Web-Angebote enthalten. Für den Inhalt dieser externen redaktionellen Angebote übernehmen wir jedoch keine Verantwortung. Wenn Sie unsere Seiten verlassen, empfehlen wir, die Datenschutzrichtlinie jeder Website, die personenbezogene Daten sammelt, sorgfältig zu lesen.

1. VERANTWORTLICHE
a) Verantwortlich für die Datenverarbeitung

DigiDuck GmbH
Poststraße 61
41516 Grevenbroich

Telefon: +49 2181 273 849 0
E-Mail: info@digi-duck.com
Webseite: https://www.digi-duck.com
b) Datenschutzbeauftragter
Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt:

Ralph Hoff
Poststraße 61
41516 Grevenbroich

Telefon: +49 (2181) 473 73 84
E-Mail: info@digi-duck.com
2. WAS SIND PERSONENBEZOGENE DATEN?

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich direkt oder indirekt auf Sie als Person beziehen. Dazu gehören beispielsweise solche Daten wie ihr Geburtsdatum, ihre Adresse und IP-Adresse aber auch Texte oder Bilder, die einen Rückschluss auf Sie als Person zulassen. Die folgende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck dies geschieht.

Gegebenenfalls können wir auf Grund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sein, Ihre Daten Dritten offen zu legen. Solchen Verlangen kommen wir aber nur in diesem Rahmen und nach sorgfältiger Prüfung nach, ob eine derartige Verpflichtung tatsächlich besteht.

Eine Datenverarbeitung findet in Deutschland oder im europäischen Ausland statt. Wenn in Ausnahmefällen eine Übermittlung in ein Drittland stattfindet, dann nur in solche Länder, in denen ein angemessenes Datenschutzniveau besteht oder bei denen wir dies durch geeignete Garantien wie dem Abschluss von Standardvertragsklauseln oder Zertifizierungen gleichermaßen sicherstellen können.

3. WELCHE DATEN WERDEN VERARBEITET?

a) Beim Besuch des Portals

Wenn Sie unser Portal besuchen, wird jeder Zugriff und jeder Abruf einer auf dieser Internetseite hinterlegten Datei protokolliert, um die Nutzung des Angebots zu ermöglichen. Protokolliert werden:
• IP-Adresse des Besuchers
• Zeitpunkt des Besuchs
• Die Url die aufgerufen wurde
• Der Statuscode
• Das Protokoll
• Der Browser des Besuchers
• Das Betriebssystem des Besuchers

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

i) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist ein berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

ii) Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

iii) Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die in den Logfiles gespeicherten Daten werden spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

b) Durch die Verwendung von Cookies

Das Portal verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Session Cookies speichern Informationen, die während Ihres aktuellen Seitenbesuchs verwendet werden. Diese Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie unsere Seite verlassen.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

i) Rechtsgrundlage

Die für den Betrieb des Portals benötigten Cookies und die damit zusammenhängenden, verarbeiteten personenbezogenen Daten, sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

ii) Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Die gesetzten Cookies sind technisch erforderlich. Einzelne Funktionen der Lernplattform können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es z.B. erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die erhobenen Nutzerdaten verwenden wir nicht dazu, Nutzerprofile zu erstellen oder Besucher unserer Seiten mit Werbung zu versorgen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben.

iii) Wie lange werden Cookies gespeichert und wie kann ich Sie löschen?

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie haben die Möglichkeit, die Nutzung von Cookies zu unterbinden. Dazu müssen Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Internetbrowser (z. B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari) ändern. Um die Funktionen der Lernplattform nutzen zu können, müssen Sie jedoch die Verwendung von Cookies im Browser zulassen. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass die Funktionalität der Lernplattform nicht gegeben ist.

4. BEIM HOSTING DES PORTALS

Dieses Portal wird in Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister gehostet und zu Verfügung gestellt.

Im Rahmen des Hostings werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:
• IP-Adressen
• Inhalte von Kontaktanfragen sowie zugehörige Meta- und Kommunikationsdaten
• Vertragsdaten
• Kontaktdaten
• Namen
• Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden

i) Rechtsgrundlage

Das Hosting dient der Zurverfügungstellung des Portals und damit der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Portals durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

ii) Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO, den Hosting-Anbieter PlusServer GmbH, Hohenzollernring 72, 50672 Köln ein. Der Standort des Servers ist in Deutschland. Hierzu wurde ein entsprechender

Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit dem Anbieter geschlossen.

iii) Wie lange werden die Daten gespeichert

Ihre Daten werden so lange durch den Auftragnehmer und das Hostingunternehmen gespeichert, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt.

b) Beim Ausfüllen des Feedbackformulars

Die Portalnutzer (Mitarbeiter) können über ein Kontaktformular mit uns in Verbindung treten, insbesondere wenn es zu technischen Schwierigkeiten mit dem Portal kommen sollte und Sie diese bei uns melden oder Sie uns ein Feedback zukommen lassen möchten.

Hierfür können Sie freiwillig folgende Daten angeben
• Namen, Vorname
• E-Mail-Adresse
• Ihr Feedback an uns

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
• Datum und Uhrzeit an dem das Feedback abgegeben wurde cKontext, zu welcher Schulung ein Feedback abgegeben wurde

i) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die durch Nutzung unserer Kontaktformulare übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Bei der freiwilligen Angabe von ergänzenden Daten wie (Name, E-Mail) geschieht dies mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

ii) Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Die Daten werden nur für die Verarbeitung des Feedbacks oder zur Beantwortung und Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert. Die Angabe weiterer Daten ist optional, wird aber ebenso nur für die Anfragenbeantwortung verwendet. Die Übertragung der Daten aus dem Kontaktformular erfolgt verschlüsselt.

iii) Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht. Hier kann es auch zu Folgenachfragen kommen, dann bleiben die Daten bis zur finalen Beantwortung gespeichert. Beendet ist die Kommunikation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten bleiben anonymisiert dauerhaft gespeichert.

c) Bei der Nutzung des Portals

Das jeweilige Unternehmen als Kunde des Portals erhält einen unternehmenseigenen Zugang. Der Kunde schickt uns daraufhin eine Excel-Tabelle mit personenbezogenen Daten der Mitarbeiter (Nutzer).

Zur Anlage und späteren Anmeldung werden die folgenden Daten der Nutzer benötigt:
• Namen, Vornamen
• E-Mail-Adressen
• Passwort

Danach erhält der Nutzer eine E-Mail mit einem Startpasswort, über die er zum Portal gelangt. Dort muss der Nutzer beim erstmaligen Anmelden ein geändertes Passwort eingeben. Das Passwort wird verschlüsselt in einer Datenbank abgelegt.

Während der Nutzung werden zudem Daten zur Nutzung des Portals und Informationen darüber verarbeitet, welche Kurse abgeschlossen wurden.

i) Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von Daten bei der Nutzung des Portals sowie den Daten, die zur Registrierung benötigt werden, verarbeiten wir zum Zweck der Durchführung des Vertrags mit dem Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Wir handeln für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten als Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) für unsere Kunden.

ii) Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Die personenbezogenen Daten verwenden wir nur für die der Zurverfügungstellung des jeweiligen Angebots zur Mitarbeiterunterweisung und der allgemeinen Lernmöglichkeiten auf dem Portal. Die E-Mail-Adresse wird für die Anmeldung auf dem Portal sowie für die Zusendung von E-Mail-Benachrichtigungen verwendet.

Nutzer werden per E-Mail informiert, wenn neue Kurse anstehen oder bei einem bestehenden Kurs das Lernmaterial aktualisiert wird. Wenn Kurse für ein bestimmtes Zeitfenster angelegt werden, erhalten Nutzer zudem drei Tage vor Ablauf des Kurses eine Erinnerungsnachricht und eine erneute Nachricht, wenn der Kurs abgelaufen ist.

Zudem werden innerhalb des Portals personenbezogene Daten zu den folgenden Zwecken verarbeitet:
• Personalisierter Abruf, um Sie als Nutzer/in identifizieren zu können. Diese Information dient zur Bereitstellung der Kurse zum Abruf und Anpassung an Ihre individuellen Vorgaben;
• Betreuung beim Abruf der Kurse inkl. Auswertung Ihres Lernfortschritts und um Ihnen eine persönliche Bescheinigung über die abgeschlossene Unterweisung auszustellen;
• Korrespondenz mit Ihnen als Nutzer*in und den Verantwortlichen Ihres Unternehmens;
• Optimierung der Funktionalität des Portals;
• Dokumentation welche Nutzer zu welchen Themen unterwiesen wurden (teilweise aufgrund gesetzlicher Nachweispflichten). Diese Information werden auch dem beauftragenden Unternehmen zu Verfügung gestellt.
• Erstellung einer Teilnehmerbescheinigung (nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses)

iii) Wie lange werden die Daten gespeichert?

Sie haben stets Zugriff auf die Daten Ihres Nutzerkontos auf dem Portal, die Sie jederzeit im geschützten Bereich des Portals einsehen können.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden gespeichert, solange das Unternehmen für das Portal registriert ist und ein Mitarbeiter noch nicht aus dem Unternehmen ausgeschieden ist, anschließend werden sie gelöscht. Ausgeschiedene Mitarbeiter werden systemseitig gesperrt und archiviert. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen, auch z.B. für die Aufbewahrung von Schulungsnachweisen, bleiben unberührt.

iv) Werden die Daten weitergeben

Die Nutzeranlage und weitere mit der Lernplattform zusammenhängende Dienstleistungen werden für uns von der STORMS|SOFTWARE (Luxemburger Str. 33, 41812 Erkelenz) erbracht. Mit dem Unternehmen wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen. Personenbezogene Daten werden somit nur nach unserer expliziten Weisung verarbeitet.

5. BEIM ABSPIELEN EINES AUF YOUTUBE GEHOSTETEN VIDEOS

Wir binden auf unserem Portal, wenn sich dies anbietet, gelegentlich auch Videos der Webseiten www.YouTube.com ein. Dabei sind die Inhalte direkt auf YouTube gespeichert und auf unserer Seite von dort eingebunden.

i) Zweck:

Abspielen von Videoinhalten und einfache Aufbereitung von Inhalten in einer Lerneinheit / E-Learning.

ii) Rechtsgrundlage:

Diese Videos zeigen wir Ihnen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die gezeigten Videos enthalten Details zu unseren Produkten oder andere nützliche Informationen für Sie als Nutzer.

iii) Art der Daten:

Beim Aufruf der betreffenden Videos werden die IP-Adresse, technische Informationen (Browser, Betriebssystem, grundlegende Geräteinformationen) und insbesondere mitgeteilt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben.

iv) Wie werden die Daten gespeichert / verarbeitet?

Wir haben unsere Videos datenschutzfreundlich eingebettet ("Erweiterter Datenschutzmodus"). Das heißt, es werden nur Informationen über Sie an die beiden Unternehmen weitergegeben, wenn Sie sich das Video ansehen. Erst dann wird eine Server-Verbindung zu YouTube hergestellt und dann wird auch ein entsprechendes Cookie gesetzt. Dieser dient nicht zur Überwachung Ihres Nutzerverhaltens, sondern vielmehr dazu, Ihre Einstellungen zu speichern, z. B. den Abspielstand und die gewünschte Lautstärke. Vor jedem Video werden Sie hierüber noch einmal informiert.

Durch den erweiterten Datenschutzmodus werden nur Cookies gespeichert, die keine persönlich identifizierbaren Daten enthalten. Sollten Sie jedoch bei YouTube einen Account besitzen, kann das Unternehmen Sie ggf. identifizieren. Sie können vermeiden, dass der Anbieter Sie als angemeldeten Benutzer erkennt, indem Sie sich vor dem Abspielen aus Ihrem Account ausloggen

Anbieter der YouTube-Plattform: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google/YouTube finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/.

Ein generelles Werbe-Opt-Out ist hier möglich: https://adssettings.google.com/authenticated.

Übermittlung in Drittländer: Es findet, da es sich um einen US-amerikanischen Anbieter handelt, eine Übermittlung in die USA statt.

6. WIE WERDEN DATEN ÜBERMITTELT?

Wir nutzen aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

7. WAS SIND IHRE RECHTE ALS BETROFFENER?

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinn der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:
• Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO (Einschränkungen nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) möglich)
• Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
• Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO (Einschränkungen nach § 35 BDSG möglich)
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
• Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
• Widerruf einer Einwilligung nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO
• Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
• Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO i.V. m. § 19 BDSG

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Beschwerdestelle für den Datenschutz:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf

8. WIE KANN ICH WIDERSPRECHEN ODER WIDERRUFEN?

Haben Sie uns für eine Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung erteilt, haben Sie das Recht, Ihre Erklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widersprechen können Sie solchen Datenverarbeitungen, die wir auf die Rechtgrundlage „Berechtigtes Interesse“ (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) gestützt haben.

Sie haben zudem das Recht, gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Direktwerbung Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). Nach erfolgtem Widerspruch werden Ihre Daten "für Zwecke der Direktwerbung" nicht mehr verarbeitet (Art. 21 Abs. 3 DSGVO).

Senden Sie dazu Ihren Widerruf/Widerspruch per E-Mail oder Post an die am Anfang genannten Kontaktdaten der DigiDuck GmbH

9. STAND DER ERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Januar 2022.

Durch die Weiterentwicklung des Portals oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.